Sep
25

EVR-Schüler holen die ersten Bundesliga-Punkte

Die Schüler des EV Ravensburg haben ihre ersten beiden Punkte in der Bundesliga geholt. Zu Hause gegen Füssen und auswärts in Weiden verloren sie nach spannenden Spielen erst im Penaltyschießen, bekamen aber nach beiden Partien damit jeweils einen Punkt auf die Haben-Seite.

Große Moral bewies die Mannschaft gegen Füssen. Mit 0:3 lagen die Ravensburger nach zwei Dritteln bereits zurück und schafften dennoch im Schlussabschnitt noch den Ausgleich. Füssen war in der 8. Minute in Führung gegangen, hatte in der 26. Minute eine Überzahlsituation zum 0:2 genutzt und war in der Schlussminute des zweiten Abschnitts sogar zum 0:3 erfolgreich. Ausgerechnet in Unterzahl leitete Maximilian Hops mit einem Alleingang in der 45. Minute die Aufholjagd ein. Diese war erst viereinhalb Minuten vor Schluss von Erfolg gekrönt, als David Matis in Überzahl den Anschlusstreffer erzielte. Luca Schönauer und Julius Zeigler hatten vorbereitet. Nur zwei Minuten später nutzte der EVR durch Justin Volek auf Vorarbeit von Hops eine erneute Überzahl zum Ausgleich und zum ersten Bundesliga-Punkt. Im Penaltyschießen fing sich Füssen wieder und traf gleich in den ersten beiden Anläufen.

Spannungsgeladen auch das Spiel in Weiden. Das erste Drittel endete torlos, wobei der EVR in den letzten sechs Spielminuten drei Unterzahlsituationen zu überstehen hatte. Nach der Hälfte der Spielzeit überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst erzielte Weiden in der 30. Minute in Überzahl die Führung. Nur eine Minute später nutzte Eric Bergen ein Powerplay zum Ausgleich. Justin Volek legte auf Vorlage von Maximilian Hops in der 35. Minute zum 1:2 nach. Die Bemühungen von Weiden umd en Ausgleich waren in der 40. Minute beim 2:2 von Erfolg gekrönt. Das war es bereits mit dem Toreschießen in der regulären Spielzeit. Im letzten Drittel hielten Jonas Waldherr auf Seiten des EVR und Johannes Lindmeier für Weiden erneut ihren Kasten sauber. Das Penaltyschießen war eine Kopie aus dem Spiel gegen Füssen: Wieder traf der Gegner zwei Mail, während die Ravensburger vergaben.

Mit zwei Punkten aus diesem schweren Wochenende kann man aber aus Sicht des EVR dennoch zufrieden sein.

Geschrieben von Winfried Leiprecht. Veröffentlicht in Schüler

Mär
13

Schüler steigen in Bayernliga auf

EVR – TSV Peissenberg  6:1  (2:1;4:0;0:0)
 
Mit einem klaren Sieg holten sich die Schüler des EVR den Gruppensieg und schafften damit den direkten Aufstieg in die Bayernliga.
 
Ravensburg begann mit hohem Druck und ging bereits nach 5 Minuten innerhalb von 42 Sekunden mit 2:0 in Führung.
Erst wurde Matteo Miller von Jon Jäger in Szene gesetzt und versenkte die Scheibe von links ins lange Eck. Kurz danach verwandelte Marvin Wucher per Direktabnahme ein Anspiel von Leon Dalldush.
Sie versäumten danach den Vorsprung auszubauen und Peissenberg blieb mit dem 2:1 Anschlusstreffer in Überzahl im Spiel.
Das zweite Drittel beseitigte aber jeden Zweifel. Gleich 4 Treffer erzielten die Hausherren und schossen sich so eine Liga höher.
Die erste Überzahl nutzte Stefan Rodrigues nach Abpraller am Torwart zum 3:1. Nach einem schönen Querpass von Matteo Miller schoss Michael Wirz zum 4:1 ein. Das 5:1 gelang Marvin Wucher und Wilhalm Noel erzielte den Endstand von 6:1.
 
Strafzeiten
EVR:   18 + 30 min.
TSV:   12 min.

Geschrieben von Michael Dietrich. Veröffentlicht in Schüler

Mär
07

Schüler kassieren erste Saisonniederlage und vertagen damit Entscheidung zum Aufstieg

SG Dingolfing/Dorfen - EVR  5:3  (1:2;3:1;1:0)
 
Die erste Pleite der Saison erlitten die Schüler in Dorfen, obwohl sie spielerisch stark starteten und bis zum 2:0 die Partie kontrollierten. Alles schien zu laufen wie in den Spielen zuvor.
Die SG Dingolfing/Dorfen zeigte an diesem Tag aber den deutlich ausgeprägteren Siegeswillen. Der EVR ließ immer mehr nach und reagierte nur noch. Konsequenz: die Hausherren glichen zum 2:2 aus. Letztmalig ging der EVR mit dem 3:2 in Führung. Danach lief aber so gut wie nichts mehr. Ravenburg verzettelte sich zu oft in Einzelaktionen. Das war gegen die zweikampfstarken Bayern kein geeignetes Mittel. Zudem war Dorfen läuferisch deutlich mehr unterwegs. So verstärkte sich der Druck aufs Ravensburger Gehäuse zusehends und deshalb kassierten sie folgerichtig weitere Gegentreffer.
Im letzten Drittel hielten die Oberschwaben wieder etwas besser dagegen, konnten aber trotz mehrerer, z.T. hochkarätigen Chancen keinen Anschluss mehr herstellen.
Mit einem Sieg im letzten Spiel am 13.03.16 in Ravensburg (11:45h) könnte der EVR den Aufstieg trotzdem noch klar machen.
 
Strafzeiten
EVR: 14  min.
SG:   18+10 min

Geschrieben von Michael Dietrich. Veröffentlicht in Schüler

Mär
07

Schüler gewinnen auch gegen den zweiten Gegner der Aufstiegsrunde

EVR – SG Dingolfing/Dorfen 12:2  (2:1;6:0;4:1)
 
Das Ergebnis ist deutlich klarer als es der Spielverlauf war.
Das erste Drittel entschieden die Hausherren noch sehr knapp mit 2:1 für sich.
Im zweiten Drittel waren sie mit 6 Treffern enorm effektiv bei der Verwertung ihrer Torchancen und legten so den Grundstock für den dann doch klaren Erfolg.
 
 
Strafzeiten
EVR:  10 min.
SG:  18 min.

Geschrieben von Michael Dietrich. Veröffentlicht in Schüler