Jan
30

Schüler bleiben in der Pokalrunde am Drücker

EVR-Heilbronner EC 9:4 Mit einem 9:4 gegen den Heilbronner EC bleiben die Schüler des EVR Tabellenführer Mannheim in der Pokalrunde Süd der Schüler-Bundesliga weiterhin dicht auf den Fersen. Bei einem Spiel weniger hat der EVR zwei Punkte Rückstand, hat aber auch den punktgleichen ERC Schwenningen im Nacken. Das Spiel gegen Heilbronn war zwei Drittel lang offen und begann mit einem Rückstand schon nach 67 Sekunden. 0:1 war auch das Drittelergebnis.  Justin Volek gelang in der 22. Minute in Überzahl der Ausgleich. Schon vier Minute später lag der EVR erneut mit 1:2 hinten. Eric Bergen erzielte bei einem erneuten Powerplay in der 29. Minute den Ausgleich und Maximilian Hops war gut eine Minute später mit der erstmaligen Führung für den EVR erfolgreich. Heilbronn ließ sich von dem Doppelschlag wenig beeindrucken markierte in der 35. Minute den Ausgleich. Grace Muller hatte mit dem 4:3 in der 36. Minute jedoch die richtige Antwort parat. Mit vier Toren zwischen der 43. und 50. Spielminute entschied der EVR das Spiel im letzten drittel für sich. Dimitri Windholz, Maximilian Hops, Marcel Mezler sowie in Unterzahl Justin Volek trafen. Winholz erhöhte in der 54. Minute sogar auf 9:3. Den Heilbronnern blieb es mit ihrem vierten Treffer in der 58. Minute vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen.

Strafen: EVR 22; Heilbronn 22 + 10

Geschrieben von Winfried Leiprecht. Veröffentlicht in Schüler