Jan
07

Jugend holt drei wichtige Punkte in Weiden

Jugend: EVR-EV Weiden 5:3Im ersten Heimspiel der Bayernliga-Abstiegsrunde hat der EVR gegen Tabellenführer EV Weiden drei wichtige Punkte ergattert. Der EVR erwischte einen Start nach Maß. Schon in der 2. Spielminute lenkte Mike Bergen einen Schuss von Marius Breuer ins Weidener Gehäuse ab. Nur eine Minute später nutzten die Gäste ihre erste Überzahl zum Ausgleich. Der EVR blieb jedoch am Drücker. In der 4. Spielminute brachte Julian Tischendorf die Scheibe im Gehäuse der Gästeunter. Der EVR hatte zwischenzeitlich eine doppelte Unterzahl zu überstehen, bis es mit 2:1 in die Kabinen ging. Im zweiten Abschnitt erwischte der EVR erneut einen Blitzstart. Nur 32 Sekunden dauerte es vom Anpfiff bis zum 3:1 durch den Lindauer Doppellizenz-Spieler Julian Grützmann. In der 37. Minute sorgte Weiden mit dem 3:2 aber wieder dafür, dass die Partie bis zum Schlussdrittel offen blieb. Zwischenzeitlich hatte der EVR fünf Minuten in Unterzahl überstanden. Im letzten Drittel erlebten die Zuschauer eine packende Schlussphase. In der 54. Minute brachte Maximilian Lenuweit den EVR wieder mit 4:2 in Front. In der 56. Minute hatte Weiden wieder auf 4:3 verkürzt. Und nur eine Minute später hatte Fabio Valenti mit dem 5:3 wieder für einen beruhigenden Abstand für die letzten Minuten gesorgt, in denen der EVR nochmals in Unterzahl geriet.

Strafen: EVR 21 + 20; Weiden 18

Geschrieben von Winfried Leiprecht. Veröffentlicht in Jugend

Dez
07

Jugend verliert unglücklich in Erding

Jugend: Erding-EVR 4:4 n.P. ; Die EVR-Jugend hat beim TSV Erding mit 3:4 n.P. verloren, aber immerhin bereits den zweiten Auswärtspunkt in der Abstiegsrunde ergattert. Ravensburg spielte insgesamt überlegen und hatte bei drei Latten- bzw. Pfostentreffern Pech. Erding nutzte bereits in der 5. Minute ein Powerplay zur Führung und baute diese in der 11. Minute zum 2:0-Pausenstand aus. Im zweiten Drittel kam der EVR zurück und durch Fabio Valenti zum Anschlusstreffer. Im Schlussdrittel glich Patrick Lachenmayer in der 48. Minute aus. Nach dem 2:3 durch Sven Prinz in der 54. Minute wähnte man sich bei den Oberschwaben bereits auf der Siegerstraße. Doch mit einem Schuss von der blauen Linie gelang Erding eine Minute vor dem Ende doch noch der Ausgleich. Umstritten die Entscheidung im Penaltyschießen: Der Erdinger Spieler rutschte ins Tor und verschob dieses, doch der Schiedsrichter wähnte den Puck schon zuvor über der Linie.

Strafen: EVR 16+2x10, Erding 16

Geschrieben von Winfried Leiprecht. Veröffentlicht in Jugend

Nov
23

Jugend ergattert in den Schlussminuten einen Punkt

Dorfen-EVR 5:4 n.P. Zum Auftakt der Abstiegsrunde in der Bayernliga hat die Jugend des EVR in Dorfen in der Schlussphase des Spiels wenigstens noch einen Punkt ergattert. Nach einem torlosen ersten Drittel konnte Lukas Jänsch die Führung der Dorfener in der 21. Minute nach nur wenigen Sekunden wieder egalisieren. Noch im zweiten Abschnitt zogen die Gastgeber durch einen Doppelschlag in der 45. Und 46. Minute auf 4:1 davon. Julian Tischendorf hielt mit dem 4:2 nur eine Minute später die Oberschwaben jedoch im Spiel. Als niemand im Lager der Ravensburger mehr an Zählbares glauben wollte, kam der EVR doch noch einmal zurück. In der 59. Minute erzielte Leon Dona den Anschlusstreffer. Trainer Stefan Eberle nahm eine Auszeit und muss wohl die richtigen Worte gefunden haben. Vier Sekunden vor der Schlusssirene markierte erneut Tischendorf das 4:4. Im Penaltyschießen gingen die Ravenburger anschließend leer aus. Nach diesem Verlauf auch noch den Zusatzpunkt mitzunehmen, wäre an diesem Abend aber denn doch der guten Dinge ein wenig zu viel gewesen.

Strafen: Dorfen 4, EVR 14

Geschrieben von Winfried Leiprecht. Veröffentlicht in Jugend

Nov
03

Jugend verliert an Boden

Straubing-EVR 6:3

Mit einer 3:6-Niederlage beim direkten Konkurrenten EHC Straubing hat die EVR-Jugend im Kampf um die Endrundenplätze in der Bayernliga weiter Boden verloren und nur noch eine minimale Chance. Unentschieden 2:2 stand es nach dem ersten Drittel. Ravensburg war durch Jon Jäger in der 5. Minute in Führung gegangen. Straubing erzielte bereits eine Minute später den Ausgleich und ging der der 7. Minute in Führung. Luka Jänsch sorgte nur zwei Minuten später für das 2:2. Im zweiten Drittel hieß es schon nach 40 Sekunden durch einen Penalty 3:2 für die Gäste und in der 25. Minute gar 4:2. Noch einmal kam der EVR durch Mike Bergen auf 4:2 heran, musste aber noch im zweiten Abschnitt das bereits vorentscheidende fünfte Gegentor hinnehmen.  Im Schlussabschnitt fiel in der 44. Minute das 6:3, womit diese Partie gelaufen war. Der EVR liegt nun bei noch ausstehenden zwei Spielen fünf Punkte hinter dem Tabellendritten Germering.Strafen: Straubing 6, EVR 4

Geschrieben von Winfried Leiprecht. Veröffentlicht in Jugend