Feb
07

EVR startet mit Sieg in die DNL 2-Zwischenrunde

Mannheimer ERC-EVR 5:6 n.V:

Mit einem 6:5 nach Verlängerung beim Mannheimer ERC ist dem EVR der erhoffte Sieg zum Auftakt der Zwischenrunde in der Deutschen Nachwuchsliga 2 gelungen. Es war ein enges Spiel, in dem auch das Schussverhältnis mit 31:10 zugunsten des EVR fast ausgeglichen war. Mannheim kassierte in der Auftaktphase dieses Spiels kurz hintereinander zwei Strafzeiten. 40 Sekunden in doppelter Überzahl ließ der EVR zunächst ungenutzt. Als Mannheim wieder zu viert auf dem Eis war, traf in der 7. Minute Marvin Wucher zur Führung für das Team aus Oberschwaben und vom Bodensee. Der MERC drehte das Ergebnis jedoch durch Treffer in der 11. und 16. Minute zunächst zu seinen Gunsten. Der EVR schaffte es dennoch, mit einer knappen Führung in die Pause zu gehen. In der 18. Minute traf erneut Marvin Wucher, in der 20. Minute war Michael Wirz erfolgreich.

Das zweite Drittel begann der EVR in Überzahl und kam zwei Sekunden vor Ablauf der Mannheimer Strafzeit zum 4:2 durch Verteidiger Leon Dona. Bereits drei Minuten später, in der 25. Minute, erzielte Mannheim den Anschlusstreffer zum 4:3.

Im Schlussdrittel schienen sich die Dinge ungünstig für die Oberschwaben zu entwickeln. In der 44. Minute glich der MERC aus und erzielte in der 54. Minute die erneute Führung. Nur eineinhalb Minuten später sorgte Matteo Miller mit dem 5:5 für den Gewinn zumindest eines Punktes und für die Verlängerung. In der 4. Minute der Overtime war Jon Jäger auf Vorlage von Marius Breuer zum Siegtreffer erfolgreich.

Strafen: Mannheim 12 + 10; EVR 8

Geschrieben von Winfried Leiprecht. Veröffentlicht in Jugend