Okt
12

DNL 2-Team muss zwei Niederlagen hinnehmen

Ein Null-Punkte-Wochenende mit Niederlagen in Heilbronn und beim SC Riessersee hat das DNL 2-Team des EVR hinter sich.

Zwei Spieler gesperrt, einer verletzt, drei weitere beruflich unabkömmlich – für den EVR stand in der DNL 2 die Reise nach Heilbronn von Anfang an unter keinem guten Stern. Dennoch wäre durchaus mehr drin gewesen als die am Ende zu Buche stehende 0:3 Niederlage. Durch Treffer in der 5. und in der 14. Minute lag Heilbronn nach dem ersten Drittel mit 2:0 vorne. Im zweiten Abschnitt hatte Jon Jäger mit einem Penalty in der 30. Minute die große Chance zum Anschlusstreffer, vergab aber. In der 34. Minute sorgte Heilbronn mit dem 3:0 bereits für die Vorentscheidung.

Beim SC Riessersee konnte der EVR tags darauf wieder mit drei kompletten Reihen antreten. Die Führung der Gastgeber aus der 10. Minute konnte Julian Tischendorf in der 15. Minute ausgleichen. Marvin Wucher und Michael Wirz hatten den Treffer vorbereitet. 14 Sekunden vor der Pausensirene schlugen die Garmischer jedoch zurück und gingen mit dem 2:1 erneut in Front. In der 44. Spielminute erhöhten sie sogar auf 3:1. Dann aber wanderte ein Spieler der Gastgeber nach dem anderen auf die Strafbank. Sechs Mal spielte der EVR in Überzahl, schaffte es aber nicht, die Scheibe über die Linie zu bringen. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff lag die Scheibe dann doch im Tor des SC Riessersee. Doch aus für die Ravensburger Seite nicht erfindlichen Gründen erkannte der Schiedsrichter den Treffer nicht an. Der EVR nahm in den Schlussminuten den Torhüter vom Eis. Doch ein Empty-Net-Goal brachte mit dem 4:1 die Entscheidung.

Geschrieben von Winfried Leiprecht. Veröffentlicht in Jugend