Nov
10

EVR-Straßburg 7:4

In einem hart umkämpften Spiel begannen die Gäste aus Frankreich stark, gingen aber mit ihren zahlreichen hochkarätigen Chancen zu sorglos um.

Ravensburg hielt stets dagegen und erzielte mit seinen wenigen Torchancen sehenswerte Treffer. Nach einem 1:1 im ersten und einem 3:3 im zweiten Drittel ging es in den entscheidenden Schlussabschnitt. Der EVR schoss innerhalb von drei Minuten einen schoss einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus. Nach dem Doppelschlag war der Dampf bei den Gästen draußen und der EVR konnte sogar noch ein Tor drauflegen. Vor allem im letzten Abschnitt war Torhüter Paul Nonnenbroich ein überragender Rückhalt des Teams.

Tore EVR. Sven Schulz (3), Matteo Miller (2), Mike Bergen (2)

Strafen: EVR 8, Straßburg 6

. Veröffentlicht in Eishockey News