Newsflash

Samstag, 25. März, nochmals Anfängertag

Der Spielbetrieb des EVR in den Nachwuchsligen ist für diese Saison beendet, doch die Trainingsarbeit geht noch bis Ende April weiter. Das gilt auch für die Anfänger. Kinder haben auch jetzt noch die Möglichkeit, mit dem Eislaufen zu beginnen, das Sommerprogramm des EVR mitzumachen und im kommenden Herbst bei den Jüngsten aufs Eis zu gehen. Deshalb veranstaltet der EVR am Samstag, 25. März, von 12 bis 14 Uhr nochmals einen Anfängertag in der Laufschule. Der EVR erfüllt damit auch eine Vorgabe im Nachwuchskonzept des Deutschen Eishockeybundes (DEB), das großen Wert gerade auf die Grundlagenarbeit mit Kindern legt. Mitbringen sollten die Kinder zum Anfängertag auf jeden Fall Handschuhe und, falls vorhanden, Ski- oder Fahrradhelm sowie Schützer für Knie und Ellenbogen. Leihschlittschuhe stehen bei Bedarf zur Verfügung.

Feb
07

EVR-Junioren können für Klassenerhalt alles klar machen

Endspielcharakter um den Klassenerhalt hat die Begegnung der EVR-Junioren am Sonntag, 10. Februar, um 18 Uhr in der heimischen Eissporthalle gegen Schlusslicht Bietigheim. Die genaue Ausgangslage wird sich erst unmittelbar davor klären, muss doch Bietigheim am Freitag in Freiburg und am Samstag in Klostersee antreten. Sollten die Nordwürttemberger zwei Niederlagen kassieren und dann am Sonntag auch noch beim EVR verlieren, ist es gelaufen. Bei dann zwölf Punkten Vorsprung und dem besseren direkten Vergleich würden die Oberschwaben auch im nächsten Jahr in der höchsten Spielklasse spielen. Gewinnt Bietigheim jedoch alle drei Spiele an diesem Wochenende, wäre der Anschluss an den EVR hergestellt und die Truppe von Trainer Mike Muller hätte wegen ihres schwereren Restprogramms die schlechteren Karten. Mut dürfte dem Team machen, dass es mit 10:4 und 5:1 Bietigheim schon zweimal klar geschlagen hatte und nur im ersten Spiel mit 4:6 knapp das Nachsehen hatte. Angesichts des spielfreien Wochenendes der Towerstars hoffen die Junioren auf eine stattliche Kulisse bei diesem für sie wichtigen Spiel.


. Veröffentlicht in Junioren

Feb
05

EVR-EHC Freiburg 6:7

Nach einem Spiel, in dem es ständig hin und her ging, mussten sich die EVR-Schüler knapp geschlagen geben. In der Schlussphase des ersten Drittels kamen sie nach einem 0:3-Rückstand wieder auf 2:3 heran und gingen im zweiten Abschnitt sogar in Führung. Doch jetzt legte Freiburg nach, so dass beim Spielstand von 5:6 zum letzten Mal die Seiten gewechselt wurden. Eine halbe Minute nach Wiederanpfiff baute Freiburg die Führung aus. Mehr als der Anschlusstreffer gut zwei Minuten vor dem Ende wollte den Oberschwaben nicht mehr gelingen.

Tore EVR: Jonas Mikulic, Patrick Botzenhardt, Daniel Elli, Maximilian Lenuweit, Sven Schulz (2)

Strafen: EVR 14, Freiburg 18

. Veröffentlicht in Eishockey News

Feb
03

Kantersieg der Knaben gegen Schwenningen

EVR 14 - Schwenningen 4  (5:1;5:2;4:1)

Ganze 25 Sekunden brauchten die Schwäne, um gegen die geistig noch nicht anwesende Heimmannschaft in Führung zu gehen.

Dadurch aufgerüttelt startete der EV jedoch durch. Bereits 53 Sekunden nach dem Rückstand glichen die Hausherren aus.

Von da an blieben die Ravensburger am Drücker  und erzielten zahlreiche Treffer.

Zur Hälfte des Mitteldrittels ließen sie jedoch etwas nach, so kamen die nie aufsteckenden Schwenninger zu ein paar Toren.

Über die gesamte Spieldauer gesehen war der EVR die überlegene Mannschaft und der Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung.

Torschützen EVR:

Sven Schulz (6), Matteo Miller (3), Mike Bergen,  Jon  Jäger, Mick Laux, Stefan Rodrigues, Lorenzo Valenti

Assists:

Mike Bergen (4), Jon  Jäger  (3), Stefan Rodrigues (2), Sven Schulz (2),  Mick Laux, David Miller, Matteo Miller, Grace Muller, Mikka Thiel, Lorenzo Valenti

Strafzeiten

EVR: 16 min.

Schwenningen: 26 min.

. Veröffentlicht in Knaben

Feb
02

Kleinstschüler in Berlin

26.1.2013 bis 27.1.2013 waren die Kleinstschüler des EVR in Berlin. Aus Ravensburg reiste die jüngste Gruppe des Turniers an. Die Mannschaft wurde aus den Jahrgängen: 2003 2004 2005 2006 zusammengestellt und keiner wusste was uns dieses Jahr erwartet.

Zu den Spielen, welche sehr hart umkämpft waren. Selbst die jüngeren Jahrgänge waren hochmotiviert und glänzten mit toller Leistung. Es war kein großer Unterschied zu unseren Gegnern zu bemerken. Die gesamte Mannschaft hat gekämpft wie die Großen . Der erreichte 6. Platz, bei zehn Teilnehmern, kann sich durchaus mit dieser jungen Mannschaft sehen lassen. Zu beachten ist, das die vorderen Plätze durch die namhaften Mannschaften wie Berlin, Mannheim usw. belegt wurden.

 

. Veröffentlicht in Kleinstschüler

Weitere Beiträge...